Zum Segeln braucht es ein intaktes Schiff

24. September 2011 AlexanderBerg 0

119 http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/merkel-warnt-vor-immer-weniger-arbeitskraeften/4656032.html (Handelsblatt) Werte Bundeskanzlerin, sehr geehrte Frau Dr. Merkel, Wandel bedarf immer struktureller Anpassung; auch unser Land muss sich immer noch den globalen Veränderungen [mehr]

Suffizienz ist das richtige Wort

16. August 2011 AlexanderBerg 0

187 http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,780434,00.html (Spiegel) Unsere Systemstrukturen sind organisatorisch überfrachtet und dadurch zu instabil. Diese selbstgeschaffene Überfrachtung kostet die Wirtschaft jedes Jahr 363 Mrd. Euro und erschafft [mehr]

Umdenken!

16. August 2011 AlexanderBerg 0

201 http://www.manager-magazin.de/politik/konjunktur/0,2828,780419,00.html (Manager Magazin) Sich nur auf tolle Aussichten zu verlassen oder nach den nächsten Schönfärbungen zu greifen, täuscht nicht über die Notwendigkeit zur Anpassung [mehr]

Gedanken zum Tage

13. August 2011 AlexanderBerg 0

169 „Solange man sich nur empört, haben andere die Ruhe weg. Wenn das letzte Video der Unzulänglichkeiten gezeigt, der letzte Text geschrieben, die letzte Diskussion [mehr]

Gedanken zum Tage

12. August 2011 AlexanderBerg 0

169 Zeitgemäße Organisationmuster und gesellschaftliches Miteinander „Wenn ich das Schubäus Modell sehe, mit dem man nach dem ganzheitlichen Ansatz ökonomische Strukturen neugestalten und die Komplexität [mehr]

Welt im Wandel

18. Juli 2011 AlexanderBerg 0

202 http://tinyurl.com/5ussgjb (FAZ) Na, da fallen einem ja die Augen aus. Wer kam denn auf diese Idee? Die richtigen Gedanken zur rechten Zeit in einem [mehr]

Wishes and Hopes vs. Real Doings

17. Juli 2011 AlexanderBerg 0

183 http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,774875,00.html Without effective, globally-oriented economic structures, the idea of a united Europe is useless. Because only the systems must work to build our society. [mehr]

Think about it…

15. Juli 2011 AlexanderBerg 0

177 The majority of people learned to solve problems where they appear sensually, based on a perception of seemingly single independent existing problems and things. [mehr]

1 72 73 74 75 76 77