Wenn es überall kocht

Schaut man sich die Berichte der letzten Wochen im Detail an, verschwindet der sogenannte Aufschwung unter ferner liefen. Vielmehr beherrschen die Zustände in Griechenland, Irland und Portugal das Tagesgeschehen. Euphorisch blickt man wieder auf den DAX. Weiterhin wird versucht mit Geldmitteln Bestehendes zu erhalten, statt an den Basisstrukturen, von denen die Existenz der Mehrheit abhängt auf den richtigen Weg zu bringen.

Und niemand sagt: „Stopp, so geht es nicht weiter!“

Geldmittel allein lösen die Symptome nicht auf, es ist darüber hinaus notwendig, die ökonomischen Strukturen schrittweise den sich rasch verändernden globalen Marktanforderungen anzupassen. Das ist die eigentliche Aufgabe. Zeitgemäße Organisationsmuster das Ziel, verbunden mit dem Wissen um ganzheitliches Denken und Handeln. Denn nur so lassen sich die eigentlichen Ursachen erkennen und regulieren.

Wenn eingefahrene Verhaltensmuster tägliches Handeln dominieren, stellt der Einzelne selten eigenes Denken und Handeln und dessen Wirksamkeit in Frage. Es hat ja früher auch immer funktioniert. Gerade hier kommt es zu einer fundamentalen Fehleinschätzung, erfordern sich verändernde Umfelder andere Denk- und Verhaltensmuster.

Wie kann eine für alle verträgliche Lösung aussehen? Was ist der erste Schritt?

Wir, die Gruppe um das Schubäus Modell richten diesen Vorschlag an jeden Unternehmer, der etwas für sich ändern möchte.

Die Unternehmer müssen die Dinge selbst in die Hand nehmen und bei sich beginnen. Der Weg ist schwierig und steinig. Veränderung fängt im Kopf an.

Jeder spricht vom ganzheitlichen Denken und Handeln. Es „schnell“ erklären zu wollen, führt zu keinem Ergebnis, schließt gewohnte Fragestellungen aus. Der Unternehmer wird seine Wirksamkeit erst erkennen und verstehen, wenn er sich selbst damit beschäftigt.

Wir bringen, nachdem wir uns nochmals intensiv mit den Inhalten und deren Bedeutung auseinandergesetzt hatten, in den nächsten zwei Wochen die erste Broschüre für Unternehmer heraus: „Ganzheitliche Neuorientierung ökonomischer Systeme – Ein Organisationshandbuch für Unternehmer“

Zusätzlich werden wir mit interessierten Unternehmern Veranstaltungen durchführen, um über das Thema ganzheitliches Denken und Handeln sowie zeitgemäßer Organisationsstrukturen oder andere Themen näher einzugehen.

Beide Schritte bieten dem Unternehmer die Möglichkeit, sich über wirksame Veränderungen und Auswege aus der aktuellen Situation Gedanken zu machen, nachdem er sich mit dem ganzheitlichen Denken und Handeln intensiv auseinandergesetzt hat.

Die entstehenden Effizienzen seien nochmals kurz dargelegt:

1. Möbelhändler: Verladung von Möbeln von 480qm in zwei Schichten, auf
1420qm in einer Schicht.
2. EVU: 10 Mio. DM nach vier Jahren per anno
3. Textilunternehmen: Von der Auftragserfassung bis zur Erstellung der
Arbeitspapiere, von 268 Minuten auf 38 Minuten.

Das Modell lässt sich auf Unternehmen der Produktion, Handel, Dienstleistung und Instandhaltung anwenden.

Nebeneffekte:

* fließende und effiziente Unternehmensprozesse,
* gesteigerte Produktivität und Wirtschaftlichkeit,
* angepasste Funktionsstrukturen für mehr Flexibilität,
* Anpassung an künftige Anforderungen und Umfeldveränderungen,
* mehr Handlungsfreiräume,
* Kundenzufriedenheit und hohe Termintreue,
* motivierte Mitarbeiter
* und eine für alle akzeptable Unternehmenskultur.

Wenn seitens der Unternehmer Interesse an Veranstaltungen besteht, ist es sinnvoll wenn man sich mit uns in Verbindung setzt, um entsprechende Veranstaltungen unter einem mit uns abgestimmten Thema zu organisieren.

Die Broschüre ist in der Vorbestellung für 119,- Euro zu erwerben, nachher kostet sie 149,- Euro. Darin befinden sich über 55 Jahre praktische Erfahrungen, davon 15 Jahre wissenschaftliche Recherchen zur Ergänzung des Praxiswissens.

Ich denke, das sind konkrete erste Schritte, die den Unternehmer weiterhelfen werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.