Zu kurz gedacht

www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,709228,00.html

Fachkräftemangel ist ein Symptom unzeitgemäßer Organisationsmuster. Zwar hat man jahrelang damit verbracht die generationsbedingten Fehlentwicklungen auch aus reinem Eigeninteressen übersehen zu wollen; vielleicht auch in der Hoffnung, alles regelte sich auf „natürliche Weise“ von selbst, kann dieser Engpass nur durch schrittweise Neuordnung entkräftet werden. Unzeitgemäße Ausbildungsmuster gesamtgesellschaftlicher Art machen jedoch weiteren Handlungsbedarf notwendig – im Hinblick globaler Marktanforderungen. Statt kategorisiernder Lehr- und Lernmuster, wie sie heute mehrheitlich vermittelt werden, das Forcieren systemischer Lern- und Lehrinhalte. Dann kann SOL Wirklichkeit werden – Lehrer als Coachs – anstatt überforderter „Gruppen-Jongleure“ und „Alleinunterhalter“ – in einer sich im Wandel befindenden Welt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.