Die Welt im Wandel

Schaut man sich die Entwicklung in den Medien an, so dreht sich das Rad des Wandels wieder einmal ein kleines bisschen schneller und bringt Protagonisten, Akteure und Betroffene ins Rotieren und beschäftigen sich fleissig mit den Symptomen des Wandels.

Wussten Sie, dass wir nur noch 2% Marktanteile im Schiffbau haben und 80% die VR China?

Ob in USA, Spanien, Irland, Portugal, Italien, die arabischen Länder, Südafrika, der Eu ingesamt als Bollwerk politischer Scheinwelten. Alles befinden sich in einem Umbruch, von dem sie noch nicht wissen, wie sie ihn gestalten sollen. Der Aufbau demokratischer Strukturen ist sinnvoll, jedoch ist dies nicht die vordringliche Aufgabe, sondern die Gestaltung global wirksamer, ökonomischer Strukturen.

Und noch immer ist man im Glauben, das hätte alles nichts miteinander zu tun und man könnte es nur mit genug Druck und Geldmittel wieder hinbiegen.

Ein kollektiver Irrtum.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.