NATO verwendet alte Fotos als Beweise

Diese Woche wartete die NATO mit Luftaufnahmen russsicher Truppenpräsenz entlang der ukrainischen Grenze auf, jetzt stellt sich heraus, dass die Aufnahmen aus dem Jahr 2013 sind.

35.000 bis 40.000 russische Soldaten sollten nach Angaben der NATO an der Grenze zur Ukraine stationiert sein, hiess es in diesen Tagen in vielen Medien. Auf den angeblichen Beweisfotos sind Truppen des südlichen Militärbezirks abgebildet. Sie stammen aber noch vom vorigen Sommer. Damals wurden Militärübungen nahe der ukrainischen Grenze durchgeführt.

Die Aufnahmen der russischen Truppen an der ukrainischen Grenze, aufgenommen von NATO-Satelliten, wurden allerdings im August 2013 gemacht, teilte ein hoher Vertreter des russischen Generalstabs mit.

Quelle: http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/18957-NATO-lgt-mit-alten-Bildern.html

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.