Reichsbürger – Sie sind nicht nur per Telefon und digital für Sie da

- Lesezeit: ca. 2 Minuten

(v1.1*) Gerade erhielt ich eine E-Mail mit einem PDF, wo die Tagesschau mal wieder über die „Reichsbürger“ berichtet, die angeblich Virologen bedrohen würden. Ich dachte, die wären schon längst weg. Nachfolgend erhielt ich die Kopie eines gefälschten Briefes.

Sehr geehrter Virologe,

wir erleben in Deutschland aktuell eine Pandemie unbekannten Ausmaßes. Sie beeinflusst Ihren und auch unsere gesamten Alltag. Wir melden uns bei Ihnen, um Ihnen die Sicherheit zu geben: Wir sind auch jetzt für Sie da. Nicht immer persönlich vor Ort, dennoch ganz in Ihrer Nähe…

Termine nach Vereinbarung.

Damit wir alle gesund und nett bleiben, ist es wichtig, dass wir auf Abstand achten. Aber es gibt viele Wege, auf denen wir weiterhin eng mit Ihnen verbunden sein können und dies nicht nur per  Telefon, WhatsApp oder E-Mail. Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Im Schadensfall finden Sie weitere Informationen rund um unsere Angebote auf unserer Netzseite.

Bei allem gebotenen Abstand ist es wichtig, dass wir auch weiterhin in Kontakt bleiben. Deshalb werden wir uns in nächster Zeit bei Ihnen melden. Um uns zu erkundigen, wie es Ihnen geht, um auch Fragen zu beantworten, die Sie sich vielleicht gerade jetzt bereits stellen.

Bis dahin haben wir einen Wunsch: Bleiben Sie bitte gesund!

Wenn Sie künftig die interessanten „Angebote“ von uns nicht mehr erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer Daten zur Nutzung für weitere Hausbesuche gerne widersprechen.

Mit reichlichen Grüßen
„Operation: Bayernblitz“