Einander begegnend

- Lesezeit: ca. < 1 min

(1.0*) Zart und unberührt wirkt sie, während sich eine namenlose Brise um ihre Formen windet – erfüllt von erwartungsvoller Stille – bereit, neu entdeckt und berührt zu werden. Ein schicksalhaftes Rendezvous, wie wenn Ei- und Samenzelle einander begegnen und mit Leichtigkeit verschmelzen. Fremdes. Neues. Vertrautes.

Schon lange war ich nicht mehr in der Stadt. Als gäbe es nur sie und mich.