Global angekommen

Damit Globalisierung funktioniert, erfordert dies eine vollkommen neue Ausrichtung der ökonomischen Strukturen. In einer Anfrage aus Mumbai, im Jahre 2011, ging es darum die Versorgungskette zwischen 500 Millionen armen Farmern und 1,3 Milliarden Menschen neu zu organisieren. Der Mitarbeiter des landesgrößten Kühltransportunternehmens stellte diese Anfrage.

Der Mitarbeiter stellte auch den Kontakt zur dortigen Handelskammer her und diese zeigte reges Interesse an dem Modell. Mangels englischer Sprachkenntnisse, entwickelte sich das Gespräch jedoch nur zähflüssig und einmalig.

Als wir bei dem Mitarbeiter nach dem Umgang mit der dortigen Korruption nachfragten, führte zum Abbruch der Verhandlungen und eine fremde Person ließ uns wissen, dass der Mitarbeiter für längere Zeit unterwegs sei. Denn ohne Zustimmung der Landesleitung, wären unsere Leben gefährdet gewesen.

Nichts desto trotz, zeigt sich in dieser Anfrage die Handlungsnotwendigkeit, die jedoch von beiden Seiten von klarer Natur zu sein hat.

Ein alles überlagerndes Thema

Ins Eingemachte gehen – über den Umdenkprozess an sich, Teil 1

Ins Eingemachte gehen – über den Umdenkprozess an sich, Teil 2

Wie ich mir die Welt (für mich) vorstelle, Teil 1

Wie ich mir die Welt (für mich) vorstelle, Teil 2

Wie ich mir die Welt (für mich) vorstelle, Teil 3

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.