Buntes & Vermischtes

(V1.55) Gestern warf ich einen kurzen Blick in ein Youtube-Video mit dem Titel „Solve Big Problems“. „Längeres“ Englisch ist nicht so mein Ding, also hieß mein Kommentar: „Big Problems are sometimes only symptoms.“

„Man muß die Ware immer wieder bestellen, weil auch der Bedarf um sie herum immer wieder gepredigt wird; und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten – überall ist der Bedarf obenauf! Und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“ Der „getürkte“ Kaufmann von Venedig

„Wollen Sie auch endlich den Friedensvertrag?“ „Oh, danke. Nein. Zuhause haben wir bereits zwei Exemplare davon an der Wand hängen.“

„Haben Sie Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit im Angebot?“ „Ja, in zwei Varianten. Die einen sind sehr teuer, da Originale und für Sie nicht geeignet. Und so wie ich das sehe, reichen Ihnen ja – wie bisher – auch die billigeren Kopien in Form von Worthülsen.“

„Haben Sie schon mal Ihr Land gesehen?“ „Ja, im Schulatlas und auf alten Landkarten.“

„Menschen verteidigen notwendigerweise ihr eigenes „Ich“. Wir nennen das: „ohne Grenzen“. Sie werden lügen, betrügen, stehlen, morden. Sie werden alles tun, was notwendig ist, um das aufrechtzuerhalten, was wir „die Grenzen des Ichs“ nennen.“ Andrew Samuels, Ph. D.

„Das Ganze bleibt auch weiterhin das Ganze, wenn auch nicht das Gewohnte.“

„Es wird noch übersehen, dass die Mehrheit zunächst als betreuungswürdiges Opfer in der Familie aufgewachsen ist, zu entsprechen gelernt hat und spätere Institutionen sich diesem Verhalten nur anpassen, sich auf beiden Seiten daran gewöhnen – bis der 100. Affe kommt.“

„Wir wollen, dass Ihr es mal besser habt, als wir… wenn Ihr so seid, wie uns das gefällt.“ Erklärter Vertrag der älteren Generation gegenüber der jüngeren und  Verfallsprozess der Gesellschaft

„Die Flüchtlinge haben nun die Möglichkeit, sich persönlich für das ernst gemeinte Interesse aller hochentwickelten Nationen für Frieden, Freiheit, für die vielen Spenden und Taten, die geholfen haben, Menschen vor dem Verhungern und zu retten und zur Entwicklung eigener ökonomischer Grundlagen beigetragen zu haben, zu bedanken.“

„Kinder verschwinden zu lassen, ist unser persönlicher Krieg, den wir gegen Gott führen. So verlieren die Menschen ihren Glauben und dann werden sie zu Dämonen…“ Prisoners, 2013

„Gestern war alles besser, und das muss so bleiben.“ Das Wesen konservativer Haltung

„Der Unterschied zwischen BRD und DR liegt in der Frage, welches Gestern davon, das bessere sein soll.“

„Die alte Ordnung dient dazu zu erkennen, wie es nicht funktioniert.“ Erkenntnis vom Baum der Erkenntnis

„Du bist solange gut, solange mir das gefällt.“

„Kommen Sie wieder, wenn Sie es verstanden haben.“

„Bei allem Wissen. Welche Handlungsmuster lassen sich daraus ableiten?“

„Betrachte Deine Hände. Mit ihnen kannst Du gestalten. Doch wisse: Nicht jedes Problem wird dort gelöst, wo es auftritt und nicht jedes Problem, was groß erscheint, basiert auf einer ebenso großen Ursache.“

„Ein Gesetz, was sich mit der Verhinderung auftretender Symptome beschäftigt, ist nur ein Beruhigungsmittel für seine Entwickler, wenigstens etwas getan zu haben. Doch solange die Ursache nicht erkannt ist, ist alles nur reine Beschäftigungstherapie.“

„Wenn Du nichts in Frage stellst, wird sich nichts verändern. Wenn Du alles in Frage stellst, wirst Du über Dich selbst hinauswachsen.“

„Hoffnung ist jene Haltung darauf zu warten, dass andere „die Kohlen aus dem Feuer“ holen.“

„Am Ende der alten Ordnung hast Du die Wahl eine Rechnung zu schreiben oder das Neue zu erleben. Bedenke es weise.“

Der Vater: „Wie kann man etwas nicht richtig machen?“ Der Sohn: „Indem man es erst gar nicht versucht.“

„Leben Sie schon auf der Erde oder noch in einem Land?“

„Es ist etwas faul. Die Aufklärerszene wird unterwandert.“ „Das nennt sich „Black Obst“.“