Drostener Hoffmann’s Drobbe

(v1.5) Schauen Sie. Es wird immer Menschen geben, die den Masken-Firlefanz nicht mitmachen, während die Mehrheit immer wieder auf die gleichen Tricks ihrer angebeteten Autoritäten reinfällt, die jedoch zwischendurch den einen oder „anderen“ Hinweis geben, während die Gehorsamsbereiten stets versuchen, die Beziehung zu ihren Autoritäten aufrechtzuerhalten und ihrem Geheiß bedingungslos folgen. Der bedingungslos Gehorsame weiß nicht, dass er durch die in der Gesellschaft als „normal“ angesehenen Denk- und Verhaltensweisen zu einem Werkzeug wird.

„Nehmen Sie einmal den Fall eines Völkermordes. Da beschließt ein eiskalter Diktator fünf sechs Millionen Männer, Frauen und Kinder umbringen zu lassen. Dafür braucht er doch mindestens eine Millionen Komplizen. Mörder und Henker. Wie macht er das, dass man ihm gehorcht?“
„Indem er die Verantwortung auf viele Leute verteilt. Ein Diktator braucht einen funktionierenden Staatsapparat. Das heißt, er brauchen Millionen von kleinen Funktionären, von denen jeder eine anscheinend eine unbedeutende Aufgabe wahrzunehmen hat. Und jeder von ihnen wird diese Aufgabe ausführen – mit Kompetenz – und ohne Bedenken. Und niemand wird sich klarmachen, dass er der millionste Teil eines grausamen Verbrechen ist.“ I wie Ikarus, 1979

Der Deutsche hat nichts dazu gelernt. Er tut, dass, was er am besten kann: Gehorchen. Vielleicht wird er am Ende auch seinesgleichen zu verraten versuchen.
Es scheint, als ob eine sehr schmerzliche Erkenntnis auf ihn wartet. Es folgt der nächste Akt.

Hinweisend: Früher gab es den Judenstern und heute erkennt man sie daran, dass sie keine Maske tragen. Wir haben 2020.

Hinweis: „Die Ausgleichzahlungen für die Freihaltung von Bettenkapazitäten durch die Verschiebung planbarer Operationen, Eingriffe und Aufnahmen in Krankenhäusern bedeuten Mehrausgaben für den Bundeshalt in Höhe von voraussichtlich rund 2,8 Mrd. Euro in 2020. Für die GKV entstehen durch das Hilfspaket im Krankenhausbereich in diesem Jahr geschätzte Mehrausgaben in Höhe von rund 6,3 Mrd. Euro, von denen 1,5 Mrd. Euro direkt aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds finanziert werden. Die Mehrausgaben im Bereich der vertragsärztlichen Versorgung sind nicht quantifizierbar.“ BMG, 27.03.2020

Nachfragend: Wer zahlt nochmal in die „Gesetzliche Krankenkasse“ ein?