Von Ideologien und Werten

Wenn wir Farbigkeiten oder Schubladen in den Mund nehmen, sollte wir uns einer Sache bewusst sein: Alle vom Menschen künstlich geschaffenen Ideologien sind lediglich unterschiedliche Etiketten ein und desselben Weines, der da heißt: Abgabe der Verantwortung (freiwillig oder unter Zwang), Wahl von Herren und Schaffung oder Aufrechterhaltung von hierarchischen Strukturen.

Wer sich unter die dieser Prämisse weiter auf ideologischer Ebene diskutieren mag, führt zwangsläufig weiter in die Zerrüttung der Gesellschaft.

Werte, von denen immer in Zeiten des Verfalls gesprochen wird, sind jedoch nur dann wirksam, wenn man es mit einer Gesellschaft zu tun hat, die sich auch unter dem Begriff Kant’scher Vernunft bewegt. Und genau diese Vernunft wurde der Mehrheit der Gesellschaft mit Absicht nicht in die Wiege gelegt – denn das Fehlen der Vernunft, aufgrund verschobener Verantwortung ist eine Teileigenschaft, die das System erstehen lässt, von dem man sich zunehmend verabschieden möchte.

Solange wir auf auf der Ebene der Trennung bewegen, sind wir Lichtjahre von der gesellschaftlichen Lösung entfernt.

Stelle man einfach die Frage, womit jeder Mensch etwas anfangen kann, worauf es im Kern ankommt.

Wer jedoch weiter der Meinung ist, die Lösung im Rechtssystem finden zu wollen, viel Freude.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.