Wachstum

11. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.361 tinyurl.com/3xfk6db Klingt es erfreulich, wenn Medien, angeregt von vorgelagerten Institutionen, wieder von Wachstum berichten. Doch was mehrheitlich außer Acht gelassen wird, vorhandene Systeme sind [mehr]

Sparen

11. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.486 tinyurl.com/2ujqg6y …so erzeugen wilde Aktionismen mehr ein Feld der Verunsicherung, als dass es sich um tatsächlich funktionelle Lösungsmuster handelt. Während die einen an Symptomen [mehr]

Zeitzeichen erkennen

10. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.258 tinyurl.com/3xnypc4 Die Zeichen der Krise (fehlen zeitgemäßer Lösungsmuster) machen uns unmissverständlich klar, dass Sparen nicht die richtige Lösung ist, um langfristig im globalen Marktgeschehen [mehr]

Polarisierendes

8. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.252 www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,699375,00.html Nur weil man darauf schaut, ist das, was man sieht, noch lange nicht das, was die Bauchschmerzen verursacht. So bleibt den Akteuren außer [mehr]

Lösungsmuster: Konsumsteuer

8. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.439 www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,699191,00.html Unzeitgemäß überfrachtete Strukturen zeichnen sich durch ein Übermaß an Kontrollmechanismen aus. Der wertschöpfenden Basis wird zunehmend die Luft und Bewegungsfreiheit genommen. Den Akteuren [mehr]

Emotionsgeladenes

8. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.361 www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,699521,00.html Solange sich die Betoffenen in emotionsgeladene, durch wilden Aktionismus hervorgerufene Debatten einlassen, engt sich der Blick für funktionelle Lösungsmuster weiter ein. Weder angesagte [mehr]

Nee, nee!

7. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.216 Mit dem letzten Artikel habe ich ein Gespräch zwischen… Menschen widergespiegelt und es vertritt in keiner Weise meine Meinung. Ich hoffen Sie waren nicht [mehr]

Boot freimachen – gesund sparen

6. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.265 www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,698970,00.html Geplante Vorgehensweise wird zu keinem Ziel führen, lediglich sehr kurzfristig das Problem verschieben, um wohl eigenen, notwendigen Veränderung unbemerkt entgehen zu können. Tatsache [mehr]

Tremolo Schmonzetto

6. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.105 tinyurl.com/37gy4en Während Akteure darüber streiten, was „richtig“ erscheinen mag, hier eine einfache Frage: „Einnahmen und Ausgaben von was?“ Das „Was“ gilt es zu gestalten. [mehr]

Basic Structures

6. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.448 www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,699006,00.html Have a nice day. Ein System als dynamisch vernetztes Beziehungsmuster wahrzunehmen, seine Zusammenhänge zu verstehen, seine beeinflussenden und wechselwirkenden Ursachen zu erkennen, zu [mehr]

Humbug

5. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.319 tinyurl.com/32lp3cm Irrtum zu glauben, dass Sparen der Ausweg sei oder gar Steuern zu erheben, existieren zu den zwei bekannten Faktoren Einnahmen und Ausgaben ein [mehr]

Sticky Business

3. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.346 www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,698435,00.html Sind klassische Vorgehensweisen „Out of Order“, bleibt den Protagonisten wenig  Spielraum. Zudem lassen sich sinnvoll notwendige Schritte nicht in gewohnter Weise „per Dekret“ [mehr]

Non perpetuum mobile

2. Juni 2010 AlexanderBerg 0

2.285 tinyurl.com/2ve2fxo Wesentlicher Gedanke, wo Werte geschaffen werden, welche Aufgabe der Mensch dabei übernimmt, warum er lernt, sich bildet und die Rolle, die man dem Geld letztlich [mehr]

1 224 225 226 227 228