Hinweise über Hinweise

- Lesezeit: ca. 2 Minuten

„Die moralische Panik wird als Beunruhigung oder Sorge der Öffentlichkeit, als Reaktion auf etwas definiert, dass als Bedrohung der moralischen Standards der Gesellschaft angesehen wird. Der Weg der moralischen Panik durchläuft mehrere Stadien.
1. Besorgnis. Diese Besorgnis ist zunächst begrenzt und verbreitet sich von Mensch zu Mensch… verstärkt durch kulturelle Einflüsse… bis aus rationaler Besorgnis… irrationale Angst wird.
Die Menschen fangen an zu glauben, dass etwas Schreckliches passiert… etwas, was sie nicht sehen können… das sie nicht kontrollieren können. Es hat schon andere erwischt und wird auch Sie erwischen.
Ganz egal ob die Bedrohung real ist oder nicht… die Reaktion ist es auf jeden Fall… und sie ist oft schrecklich übertrieben.
Fragen Sie sich selbst. Was macht Ihnen mehr Angst? Die Angst selbst oder diejenigen, die Angst haben?“
Aus der Serie „Legion: Kapitel 15“, 2017-2019